Mit Ihrer Newsletter-Anmeldung stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

attraktiv-brunette-dame-drinnen-413885

Botox, Filler, Needling – all das sind sogenannte non-invasive Schönheits-Behandlungen. Und die werden immer besser! Deshalb setzen auch immer mehr Ästhetik-Fans auf diese Skin-Booster. Was mittlerweile alles möglich ist, warum eine Hyaluron Behandlung das A und O ist und welche Anti-Aging-Treatments die Besten sind – darüber haben wir mit Dr. Narwan gesprochen, der auf diesem Gebiet eine Koryphäe in Deutschland ist.

Die Redaktion: Dr. Narwan, die klassische Faltenunterspritzung mit Botox und Hyaluron hat sich stark verändert. Wo spritzt man eigentlich?

Dr. Narwan: Mit Botox werden klassischer Weise die sogenannten mimischen Falten behandelt. Diese sind hauptsächlich die Stirnfalten, Zornesfalten und die sog. Krähenfüße, welche sich im oberen Gesichtsdrittel befinden. Mit Hyaluron lassen sich Falten, Volumendefizite und vor allem der Schwerkraft folgende Gewebserschlaffung im unteren Zweidrittel des Gesichtes behandeln. Für gute und natürliche Ergebnisse sollte der behandelnde Arzt die Wünsche der Kandidatin/des Kandidaten verstehen, die Anatomie und den Alterungsprozess verstehen, die Unterspritzungstechniken beherrschen, hochwertige und wissenschaftlich erprobte Produkte benutzen und ganz wichtig einen Blick für Ästhetik haben. Es gehört also einiges dazu und es ist nicht eine einfache „Faltenunterspritzung“

Vorher-Nachher 2

Die Redaktion: Welche Möglichkeiten hat eine Unterspritzung mit Hyaluron?

Dr. Narwan: Es ist immer sehr wichtig die Ursache der negativen Erscheinungen, sei es durch Lebensumstände, Alterung oder von Natur aus gegebene Defizite, zu behandeln. Das Gesicht darf nach einer Behandlung nie gemacht aussehen und darf auch nicht seinen Charakter verlieren. Es geht letztendlich um eine bessere, frischere Version der Damen und Herren. Mit Hyaluron kann erschlafftes und herabgesacktes Gewebe wieder geliftet und in Position gebracht werden und Volumendefizite aufgefüllt werden. Um einzelne Areale zu nennen, können z.B. das Kinn und die Kinnkante (Jawline), die Tränenfurche oder sogar ein Tränensack und Falten um den Mund herum, wie die sog. Nasolabilafalte (vom Nasenflügel zum Mundwinkel ziehend) oder die Marionetten Falte (vom Mundwinkel zur Kinnkante ziehend) behandelt werden. Wenn man versucht die Folgen zu korrigieren, z.B. direkt die einzelnen Falten unterspritzen, dann kann das Gesicht gemacht und anders aussehen. Das darf nicht passieren.

Die Redaktion: Welche non-invasiven Möglichkeiten sind für Anti-Aging Ihrer Meinung nach die besten?

Dr. Narwan: Eine regelmäßige Hyaluron Behandlung, dadurch wird zusätzlich der Körper angeregt z.B. Elastin und Kollagen neu zu bilden. Das sind sehr wichtige Bestandteile der Haut und des Bindegewebes und für die Spannkraft essentiell. Desweiteren eine routinemäßige Hautpflege mit hochwertigen und effektiven Produkten. Unsere Haut ist sehr vielen Umwelteinflüssen ausgesetzt (Sonne, Staub etc.) und sollte gut gepflegt werden. Es ist wichtig, den prophylaktischen Ansatz bei all diesen Behandlungen zu verstehen. Schließlich altern wir alle, es kommt aber drauf an wie wir altern.

Durch die heutigen anatomischen Kenntnisse, spezielle Unterspritzungstechniken und uns zur Verfügung stehenden Hyaluron Produkten ist das möglich, was früher nur mit Operationen möglich war. Die Vorteile gegenüber den invasiven Operationen sind jedoch, dass es keine Ausfallzeit gibt, weniger Risiken und das Gesicht nicht „anders“ aussieht. Natürlich nur wenn es in geübten Händen korrekt durchgeführt wird.

Die Redaktion: Welche Möglichkeiten bestehen, ein Hautbild deutlich zu verbessern? Spielt hier eine Hyaluron Behandlung auch eine Rolle?

Dr. Narwan: Kurz gesagt: Schutz, Prophylaxe und verloren gegangene Depots wieder auffüllen! Mit regelmäßigen Hyaluron Unterspritzungen und einer routinemäßigen Hyaluron Behandlung der Haut schafft man das. Hyaluron ist ein wichtiger Bestandteil der Haut und des Bindegewebes. Wenn diese nicht mehr in adäquater Menge vorhanden ist, dann verschlechtert sich das Hautbild. Externe Faktoren wie z.B. die Sonnenstrahlung, Zigaretten etc. sollten vermieden bzw. reduziert werden. Aber auch eine ausgewogene und gesunde Ernährung mit ausreichend Flüssigkeitszufuhr spielen eine sehr wichtige Rolle. Man sollte also an einige Schrauben drehen, für optimale Ergebnisse.

IMG_9682

Die Redaktion: Inwiefern arbeiten Sie Plastischer und Ästhetischer Chirurg mit den Produkten von OJESH?

Dr. Narwan: Für mich sind die OJESH Produkte das perfekte ad-on zu den Unterspritzungen. Auch hier gilt der ganzheitliche Ansatz. Meine Unterspritzungen würden nicht zu einem optimalen Ergebnis führen, wenn ich die Hautstruktur ausser Acht lasse. Mit den Ojesh Produkten direkt im Anschluss der Unterspritzungen bekomme ich eine sehr effektive und sanfte Beruhigung und einen „Glow“ der Haut. In der routinemäßigen Anwendung verbessern die Ojesh Produkte das Hautbild, geben der Haut Feuchtigkeit und Spannkraft, haben einen regenerativen Effekt und schützen die Haut vor Umwelteinflüssen. Die Bestandteile der Ojesh Produkte sind sehr gut verträglich, die natürlichen Wirkstoffe dringen durch die spezielle Zusammensetzung auf sehr sanfte Art und Wiese in die entsprechende Hautschicht und können dort ihre Wirkung entfalten. Das führt zum einen zu einem sofortigen sichtbaren Effekt, zum anderen zu einer Regeneration und Schutz der Haut.

Die Redaktion: Dr Narwan, vielen Dank für dieses aufschlußreiche Interview!

Zu Dr. Narwan:

Dr. Narwan geniesst national und international als Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  einen hervorragenden Ruf. Seine Schwerpunkte liegen im Bereich der minimalinvasiven Gesichtsbehandlungen zur Gesichtsmodellierung und -verjüngung sowie der athletischen Körperformung. Er betriebt erfolgreich eine Praxis in Düsseldorf und eine Klinik in Essen und bildet zudem national und international andere Ärzte in den neuesten Behandlungsmethoden aus: https://difine.de/dr-narwan-aesthetischer-chirurg-essen/ und https://www.drnarwan.com